Viva Disentis:

Die Region erleben

Sommerkonzert in Disentis?

Kulinarische Wanderungen, Schneeschuhtouren, eine Vollmondfahrt auf den Oberalppass, ein Dorffest, Einsätze für unsere Wanderwege und und und – das Programm von Viva Disentis ist bunt und abwechslungsreich wie unsere Region. Eine Auswahl an Eindrücken von unseren Touren und Veranstaltungen gibt es hier sowie auf der Startseite – und natürlich jederzeit auf unserer facebook-Seite.

Rückblick

Wir haben noch einiges vor... So bald die nächsten Events und Aktionen offiziell ausgeschrieben sind, gibt es hier Daten und Infos. Auf jeden Fall schon einmal vormerken: Die nächste Vollmondfahrt auf den Oberalp ist für den 21. Januar 2019 geplant. Und am 31. Dezember treffen wir uns zum Jahresausklag im Dorf auf einen Glühwein-Apéro. Bist Du dabei? Im Sommer 2019 ist Viva Disentis bei der Neuauflage des Dorffestes am 17. August natürlich verantwortlich dabei – und ein Sommerkonzert gibt's im Sommer auch.

Kulinarische Wanderung

Schneeschuhwanderer auf einer Wintertour durch die Surselva, Graubünden, Schweiz. Foto: Stefan Schwenke

Eine Region für Entdecker: In regelmässigen Abständen lassen wir uns von Experten und Insidern die schönsten Ecken und spannende Projekte in der Region zeigen – denn es gibt auch für langjährige Fans der Surselva noch einige Geheimnisse zu entdecken. Eine unserer Sommertouren hat uns als «kulinarische Wanderung» durch das Val Medel geführt, als Experte war Peter Binz dabei, der uns nach der Tour im Hotel Vallatscha in Curaglia zum Risotto aus dem Parmesan mit hausgemachten Gudeghins* und jungem Alpkäse geladen hat.
*Gudeghins sind typische, regionale Siedwwürste. Die Die Bündner Siedwurst ist dem «cottegini» sehr ähnlich, weshalb sie die Italiener sie auch so bezeichneten. Die Trunser nannten sie von da an «gudeghins», und so ist es bis heute noch.

Renovation unserer Wanderwege

Schneeschuhwanderer auf einer Wintertour durch die Surselva, Graubünden, Schweiz. Foto: Stefan Schwenke

Gute Wanderwege wollen gepflegt sein: Das betrifft sowohl häufig genutzte Hauptwege als auch Nebenwege, die teilweise neu freigeschnitten und angelegt werden müssen. Ein Fall für Viva Disentis. So waren wir in diesem Sommer mit freiwilligen Helfern im Wandergebiet von Caischavedra unterwegs, haben Markierungen erneuert und Abschnitte eines Weges wieder begehbar gemacht. Danke an dieser Stelle für die Unterstützung durch die Bergbahnen Disentis und an die vielen Helfer – es wird nicht der letzte Wanderwegs-Einsatz von Viva Disentis gewesen sein.

Viva Disentis auf Schneeschuhtour

Schneeschuhwanderer auf einer Wintertour durch die Surselva, Graubünden, Schweiz. Foto: Stefan Schwenke

In erster Linie unterstützt Viva Disentis bestehende Events und Veranstaltungen in Disentis. Ob wir einfach mitmachen oder als Helfer und Volunteers anpacken – wir sind für fast alles zu haben. Ausserdem wird es in loser Folge auch eigene Veranstaltungen geben. Ob in kleinem Rahmen zum Kennenlernen, Ideentauschen, Erzählen und Planen oder auf grosser Bühne – erlaubt ist fast alles. Den Auftakt hat eine Schneeschuhtour mit Insider «GM» Gion Michel Flepp am 20. Februar ab der Bergstation Caischavedra gemacht. Bei perfekten Bedingungen und dichtem Schneefall ist Viva Disentis damit auch offiziell durchgestartet. Danke an alle, die dabei waren, es war ein grossartiger Abend, der im Rahmen der «Noche Argentina» in der Stiva Pius mit langen und spannenden Gesprächen seine Fortsetzung gefunden hat.